Erholung in den Weihnachtsferien

Geschafft! Die anstrengende Klausurenphase liegt hinter dir und endlich hast du ein paar verdiente Tage frei. Wir haben unsere persönlichen Tipps zur Erholung für euch gesammelt.


Tipp #1: Einfach mal … nichts tun!

Von einer Klausur zur nächsten, unzählige To-Do`s und nebenbei noch Zeit für Arbeit und Familie finden. Wir sind an einen stressigen Alltag und zahlreiche To-Do´s gewöhnt. Doch nicht in den Ferien! Oft läuft man Gefahr auch in der freien Zeit viel zu viel geplant zu haben. Familienbesuche, ein Wellnesstag mit den Mädls, Skifahren, Shoppen, Kino, Ausgehen, … ein Programmpunkt jagt den nächsten und schon sind die Ferien vorbei. Erholung? Fehlanzeige!

Freizeitstress ist der Erholungskiller Nummer 1. Daher unser Tipp: Plane mindestens jeden zweiten Tag eine Ruhepause ein. Schalte dein Handy aus und unternimm einen Spaziergang, mach es dir bei einem Film oder Buch gemütlich oder gehe in aller Ruhe frühstücken. Nimm dir in dieser Phase wirklich nur Zeit für dich!

Zeit

„Man sollte nie so viel zu tun haben, dass man zum Nachdenken keine Zeit mehr hat“ (Georg Christoph Lichtenberg), Quelle: Pixabay/Free-Photos


Tipp #2: Nimm dir Zeit für Familie & Freunde!

Zeit ist ein wertvolles Gut. Wie wäre es also damit Zeit zu schenken? Besonders die Feiertage rund um Weihnachten und dem Jahreswechsel sind geprägt von obligatorischen Familienbesuchen. Oft gleichen auch diese Treffen einer To-Do Liste. Frühstück mit der besten Freundin, Kaffee und Kuchen bei der Verwandtschaft und Abends Kino und Essen mit Freunden. Das ist nichts schlechtes – wichtig dabei ist jedoch, dass man sich für die Menschen die einem wichtig sind auch wirklich Zeit nimmt! Das heißt: Denke immer noch kurz darüber nach bevor du dich verabredest – ist es für dich nur ein weiteres To-Do? Sagst du nur zu „weil wir uns unbedingt wieder mal sehen MÜSSEN“? Hetzt du an diesem Tag ohnehin schon von Verabredung zu Verabredung? Denn es ist auch erlaubt, mal nein zu sagen!


Tipp #3: Raus an die frische Luft!

Neben Zeit für Sich selbst und Quality-Time mit Freunden gibt es nichts Erholsameres als Unternehmungen an der frischen Luft. Natürlich: Im Winter ist es zu kalt, und im Sommer zu heiß. Du sitzt aber bald wieder im Büro und am Wochenende im Hörsaal. Also raus mit dir!

Auch im Winter gibt es zahlreiche dinge die man draußen machen kann: Skifahren, Spazieren gehen, Schneeschuhwandern, Eislaufen, Punsch trinken 😉 , …

Schneemann

Quelle: Pixabay/Sandra_M_H


Tipp #4: Spaß und Genuss

Das wichtigste: Hab Spaß in den Ferien und genieße jede Minute deiner freien Zeit!

Hier unsere Top-3 Ferienaktivitäten mit maximalen Fun-Faktor:

  1. Rodeln auf der Hochwurzen in Schladming
  2. Lasertag im Lasersportzentrum Pasching
  3. Exit-Game bei Open the Door in Wien

Wir wünschen euch schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.